Schultüte 2018

Schultüte Zähne

Der schöne Brauch, den Erstklässlern zur Einschulung eine Schultüte zu schenken stammt aus der Zeit um 1820.
Mit ihrem Inhalt sollte schon damals, als Süßigkeiten noch als was Besonderes galten, der Eintritt  ins Schulleben versüßt werden. Deshalb wurde die Schultüte auch oft Zuckertüte genannt.

Leider ist diese Tüte auch heute noch, trotz gewachsenem Ernährungsbewußtsein,  überwiegend mit Süßem gefüllt.
Im Sinne der (Zahn)Gesundheit Ihrer Kinder gibt es aber auch nette Alternativen zum füllen:
neben kleinen Spielsachen kann man auch zuckerfreie Kaugummis, eine " fetzige" Zahnbürste, Zahnboxen zur Aufbewahrung der ersten ausfallenden Milchzähne oder die Zahnfee als Playmobilfigur unter die obligatorischen Süßigkeiten "schmuggeln", und schon ist die Zuckertüte entschärft!

Und noch ein Tipp zur Zahngesundheit:
Auch  wenn Ihr Sprössling jetzt schon "groß" ist und in die Schule geht, putzen Sie die Zähne Ihres Kindes bitte immer noch nach. Die Motorik zum gründlichen Putzen ist erst richtig ausgeprägt, wenn das Kind die Schreibschrift beherrscht.

Einen schönen Schulanfang wünscht das Praxisteam Dr. Stephan Lindner