Zahnseide richtig benutzen und Karies optimal vorbeugen

Zahnseide richtig benutzen

Da eine normale Zahnbürste schlecht in die Zahnzwischenräume gelangt, ist die Zahnseide eine ideale Ergänzung zur täglichen Mundhygiene mit der Zahnbürste. Um Plaque und Zahnstein vorzubeugen, müssen Patienten die Zahnseide richtig benutzen. Dies erfordert die richtige Technik und ein wenig Übung.

Wie benutze ich Zahnseide richtig?

  1. Entnehmen Sie ein Stück Zahnseide von ungefähr 50 cm Länge.
  2. Wickeln Sie die Zahnseide jeweils drei Mal um den rechten und linken Mittelfinger, so dass zwischen den Händen etwa 5-10 cm Faden bleibt.
  3. Spannen Sie nun mit Ihren Daumen den Faden zwischen Ihren Mittelfingern. So lässt sich die Zahnseide kontrolliert zwischen die Zähne führen.
  4. Beginnen Sie mit Ihrem Oberkiefer und schieben Sie die gespannte Zahnseide unter leichtem Druck zwischen die Zähne.
  5. Jetzt legen Sie diese um den Zahn und bewegen den Faden mit sanftem Druck auf und ab ohne ihn hin- und herzuziehen, um schneidende Bewegungen zu vermeiden.
  6. Für die Anwendung im Unterkiefer spannen Sie den Faden über die Zeigefinger statt die Daumen zu verwenden.

Wenn Sie die Zahnseide richtig benutzen und diese täglich verwenden leisten Sie einen großen Beitrag zum Erhalt Ihrer Zahngesundheit.

Die Wahl der richtigen Zahnseide

Zahnseide gibt es in unterschiedlichsten Variationen. Angefangen von unbehandelter bis zu gewachster Zahnseide mit Zusätzen und in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Alle haben ihre Vor- und Nachteile und variieren natürlich im Preis. Ungewachste Zahnseide kann schnell reißen und gleitet nicht so gut, bei gewachster Zahnseide kann es dafür zu Problemen mit engstehenden Zähnen kommen, da sie etwas dicker ist.
Die Dosierungen von Fluorid oder Chlorhexidin sind meist zu gering, als dass sie nachhaltig die Bakterien in den Zahnzwischenräumen bekämpfen und eine teflonbeschichtete Zahnseide gleitet zwar besonders gut zwischen den Zähnen, reinigt sie aber nicht besonders gründlich. Unser Tipp: Versuchen Sie unterschiedliche Zahnseide und entscheiden Sie sich für die, mit der Sie am besten zurechtkommen.

Ergänzung in der Zahnpflege

Mundwasser stellt eine Ergänzung zur Zahnseide dar. Es ist wie diese in vielen Ausführungen erhältlich und sorgt dafür, dass Stellen in Ihrem Mund erreicht werden, an die Sie mit der Zahnbürste nicht herankommen. Das Mundwasser kann die Zahnseide jedoch nicht vollständig ersetzen, sondern sollte zusätzlich angewandt werden.

Alternativen bei empfindlichem Zahnfleisch

Sollten Sie sehr empfindliches Zahnfleisch haben, oder fällt Ihnen die Handhabung der Zahnseide sehr schwer, sollte in diesen Fällen über Alternativen nachgedacht werden.
Eine Möglichkeit wären Interdentalbürsten. Dies sind spezielle Bürsten für die Zahnzwischenräume. Sie sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich und reinigen die Zähne laut einer Studie von onmeda.de sogar noch gründlicher als Zahnseide.