Zähneknirschen vermeiden

Knirschschiene gegen Zähneknirschen

Oftmals wissen Betroffene gar nicht, dass Sie Nacht für Nacht mit den Zähnen knirschen. Eine verspannte Kiefermuskulatur oder Kopfschmerzen könnten ein erster Hinweis darauf sein. Jetzt heißt es die Ursache zu finden, die das Zähneknirschen verursacht.

Ursachen des Zähneknirschens herausfinden

Dabei kann es sich um Stress handeln, den Sie in der Nacht versuchen zu bewältigen, oder es kann sich auch um ein Problem mit den Zähnen handeln. Bei letzterem helfen wir Ihnen gerne und versuchen die Ursache dafür herauszufinden. Wir kontrollieren zum Beispiel, ob ein Aufbissfehler vorliegt.

Ein Schutz für die Zähne vor dem mechanischen Abreiben von gesunder Zahnsubstanz ist eine Aufbissschiene bzw. Knirscherschiene, die jede Nacht getragen wird. Die Schiene trägt zur Entspannung der Gesichts- und Kaumuskulatur bei und verringert die typischen Beschwerden.

Denn Zähneknirschen ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Der beständige Druck und das Malmen reiben die Kauflächen ab und der Zahnschmelz wird geschädigt. Auch die Zahnwurzel kann darunter leiden und die Zähne können sich lockern.

Besuchen Sie uns möglichst schnell, wenn Sie den Verdacht haben, mit den Zähnen zu knirschen. Wir überprüfen Ihr Gebiss und beraten Sie gerne zu dem Thema „Bruxismus“.