Neu in unserer Praxis - 3D Diagnostik mittels DVT

DTV dreidimensionales Röntgenbild

Eine großartige Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten, denn dieses Gerät bietet uns dreidimensionale Einblicke in die Strukturen des Kopfes.

Chronische Entzündungen im Kieferknochen durch alte, schlecht verheilte Zahnextraktionswunden, Entzündungen und Zysten an der Spitze von wurzelbehandelten Zähnen oder auch Fremdkörper sind häufig nicht mit einem konventionellen, sondern nur mit einem dreidimensionalen Röntgenbild (DVT) verlässlich darstellbar und eindeutig zu diagnostizieren.
Auch bei der Vorbereitung für jede Implantation und Störfeldsanierung hilft uns das DVT, alle anatomischen Strukturen genau zu sehen und den Kieferknochen optimal ausmessen zu können, wie auch eine Einschätzung des Knochenangebots und der Knochenbeschaffenheit vor der Implantation zu geben. So wird die Gefahr einer Nerv- oder Kieferhöhlenverletzung deutlich reduziert. Maximale Sicherheit bei Operationen in schwierigen Bereichen.